Bbr. Karl Steinbrecher (1938-2006)

 

Karl Steinbrecher, einer unserer Großen ist nicht mehr.
Völlig unerwartet ist er im 68. Lebensjahr von uns gegangen.

Seit Jahrzehnten, sei es als Spieler, Funktionär und Schiedsrichter war er im Reichsbund tätig. Streng, aber gerecht, war sein Motto, das ihn als Schiedsrichter dank seiner großartigen Leistungen bis in die Bundesliga brachte.

Wenn er als Schiedsrichter auf dem Platz erschien, fühlte man sich jederzeit gut aufgehoben. Fairneß und Ordnung waren für ihn keine leeren Worte, er kannte und machte nie Unterschiede nach der Klassenzugehörigkeit oder gar wegen großer Namen. 

Ruhig in der Stimme und Art, aber fest in seinen Ansichten und Handlungen. Gerade wegen seiner menschlichen Art wurde er stets geachtet, respektiert und allseits geschätzt.

Wir verlieren mit ihm nicht nur einen wunderbaren Menschen, sondern einen aufrechten Freund und unverzichtbaren Helfer der Reichsbund-Schiedsrichterfamilie.


Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde seiner Familie und Angehörigen.


T.Tauzimsky namens des gesamten SR-Kollegiums



Zurück

Rundschreiben

aktuell-reinelt.pdf aktuell-reinelt.pdf
cajetan-winkler.pdf cajetan-winkler.pdf
einladung-reinelt.pdf einladung-reinelt.pdf
parte_reinelt_karl.pdf parte_reinelt_karl.pdf

 

© Reichsbund für Turnen und Sport • ZVR 88147152 • Telefon 01/60151-27 • Mobil 0676/88905-6010 • E-Mail info@amateurfussball.at Design by KingBill Rechnungen