Franz Kucera -- Einem großen Vorbild des Reichsbundes gewidmet.

Obmann Tauzimsky überreicht Franz Kucera sein Geschenk zum SiebzigerFranz Kucera kennen nicht unbedingt alle Reichsbündler und SR sofort beim Namen, denn er ist einer der ruhigen seiner Art. Trotzdem ist er ein ganz Großer, wenn es um seine Arbeiten, Leistungen und Verdienste für den Reichsbund, das SR-Kollegium und die Kolpingsfamilie geht.
Als Jugendlicher im Kolpinghaus aufgewachsen, lernt er dort viele Freunde, Sportler und vor allem seine spätere Frau kennen.
Sportlich dem RB Kolping WAK und damit den Kolpinghäusern Währing und Alsergrund tief verbunden, unterstützt er diesen Traditionsverein in vielen Positionen, so auch als Sektionsleiter.
Dem SR-Kollegium war er ein höchst angesehener, stets menschlicher und freundlicher, aber korrekter Spielleiter über viele Jahrzehnte, um danach Funktionär und Ehrenmitglied zu werden.

Ehrung von Franz Kucera anläßlich der GV der KolpingsfamilieEr scheut sich nie, Arbeit, geschweige Verantwortung zu übernehmen, auch wenn ihn sein Beruf als Chefbeleuchter in Volks- und Staatsoper und in Salzburg nie wirklich viel Zeit gelassen hatten. So wundert es auch nicht, dass er der Bundesleitung seit Jahrzehnten als Vorsitzender des Ehrenzeichenausschusses angehört.

Ganz zu schweigen von den vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Funktionen in der Kolpingsfamilie und der Pfarre Liechtental, wo er jetzt noch immer Hand anlegt. So wundert es auch nicht, dass ihm anlässlich der diesjährigen Generalversammlung höchste Ehrungen der Österreichischen Kolpingsfamilie zuteil wurden – herzliche Gratulation !

Er sagt immer wieder, dass er das alles nur „seiner Hilde“ zu verdanken hätte, denn wie hätte er sonst noch seine vier Kinder mit aufziehen und nebenbei vielen Reichsbündlern, wie mir, ein väterlicher Freund und Mentor sein können? Das ist ein fürwahr großes Geschenk Deiner Frau und beweist die Tiefe Eurer langjährigen Ehe. Es zeugt aber auch von Deiner menschlich großartigen Bescheidenheit, Deinen großen Einsatz und die viele Arbeit stets in den Hintergrund zu stellen.

Lieber Franz, in großer Dankbarkeit für Deine unzähligen Ver-dienste und unerschütterliche Treue verneigen wir uns beschämt vor Dir und wünschen Dir noch viele gesunde Jahre im Kreise Deiner Familie ! 
Hilde und Franz Kucera

P.S. Bitte denke daran, auch auf Deine Gesundheit zu achten, denn Deine Familie braucht Dich noch….


Zurück

Rundschreiben

r17h01.pdf r17h01.pdf
r17h02.pdf r17h02.pdf
r17h03.pdf r17h03.pdf
r17h04.pdf r17h04.pdf
r17h05.pdf r17h05.pdf
r17h06.pdf r17h06.pdf
r17h07.pdf r17h07.pdf
rb-doebling_2017-05.pdf rb-doebling_2017-05.pdf
rb-gutfreund_2017-09.pdf rb-gutfreund_2017-09.pdf

 

© Reichsbund für Turnen und Sport • ZVR 88147152 • Telefon 01/60151-27 • Mobil 0676/88905-6010 • E-Mail info@amateurfussball.at Design by KingBill Rechnungen